Vorgestellt

Orange Pi 2: Neues Modell veröffentlicht

Geschrieben von Tony

Im Dezember 2014 wurde auf Einpatinencomputer bereits der Orange Pi vorgestellt. Mittlerweile haben die Entwickler den Orange Pi 2 angekündigt. Im folgenden Beitrag wird das überarbeitete Board näher betrachtet. Ähnlich wie beim Vorgänger gibt es den Pi in einer Standard-Ausführung, als auch in einer Mini-Variante.

Orange Pi 2: Die Hardware im Detail

Der Orange Pi 2 verfügt über einen H3 ARM Cortex-A7 Quad Core Prozessor mit 1,6 GHz. Die integrierte Grafikeinheit Mali400MP2 arbeitet im 600 MHz Takt und unterstützt die OpenGL ES 2.0 Technologie. In Sachen Arbeitsspeicher steht 1 GB DDR3 RAM zur Verfügung.

Als Speicher bringt das Board lediglich einen Micro-SD-Karteslot mit – leider immer noch kein SATA. Bei den Anschlussmöglichkeiten verfügt der Orange Pi 2 über vier USB2.0 Ports, einen MircoUSB 2.0 OTG Port, einen Infrarot-Empfänger und ein Kamera Interface (CSI). Zur Audio- und Videoverarbeitung sind ein HDMI-Ausgang, ein 3,5 mm Jack und ein Mikrofon auf dem Board installiert. Über eine 10/100 Ethernitschnittstelle und über ein 802.11g/n WLAN Modul findet der Pi seinen Weg ins Netzwerk.

Die Anzahl der GPIO-Pins ist auf 40 angestiegen. Das GPIO-Layout ist dabei zum Raspberry Pi Modell B+ kompatibel. Zusätzlich befinden sich dem Pi drei Debug TTL UART Pins. Leuchtdioden signalisieren die Netzwerkaktivität und den Power-Status. Versorgt wird der Orange Pi 2 über einen DC-Jack (5V / 2A). Für den IR-Eingang,UBOOT und Power stehen Buttons auf der Platine bereit. Mit einer Platinengröße von 93 mm × 60mm ist der Orange Pi etwas größer als der britische Raspberry Pi 2.

Als unterstützte Betriebssysteme geben die Macher Android, Debian, Ubuntu und die gängigen Images für den Raspberry Pi an.

Orange Pi 2 (Bild: orangepi.org)

Orange Pi 2 (Bild: orangepi.org)

Wie auch bei der vorhergehende Genereation Orange Pi existiert neben der normalen Version eine Mini-Variante des Einplatinencomputers.

Quelle: Orange Pi

Über den Autor

Tony

Ich bin Tony, begeistert von Einplatinencomputer und berichte über meine Erfahrungen und Projekte mit dem Raspberry Pi, Banana Pi und anderen Minicomputern.

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare

    • Hallo,

      vielen Dank für den Hinweis! Der Orange Pi 2 besitzt leider keinen SATA-Anschluss. Da ich zeitgleich noch einen Artikel bezüglich des Banana Pis in Arbeit hatte, hab ich an der Stelle etwas verwechselt.

      An dieser Stelle kann ich aber hinzufügen, dass der Orange Pi Plus einen SATA 2.0 Anschluss besitzt.