Über den Autor

Tony

Ich bin Tony, begeistert von Einplatinencomputer und berichte über meine Erfahrungen und Projekte mit dem Raspberry Pi, Banana Pi und anderen Minicomputern.

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare

  • Welcher Webserver für http/php/mysql-Betrieb wird empfohlen – Apache oder Lighttpd? Wo liegen die Unterschiede? Muss man bzgl. Funktionalität bei Lighttpd Abstriche machen? Es sollten auf alle Fälle gängige CMS wie Joomla oder WordPress laufen, ggf. ergänzend ftp-Server als weiterer Server-Service.

    • Hallo Schnorpser, vielen Dank fürs Lesen meines Blogs!

      Grundlegend ist die Wahl der Serversoftware davon abhängig was du machen möchtest bzw. wie viele Leute darauf zugreifen. Prinzipiell ist der lighttpd ressourcenschonender, da er meines Wissens nach Event-basiert agiert. Der Apache dagegen erstellt bei jeder (neuen) Anfrage einen neuen Thread / Prozess auf dem Raspi. Wenn du deinen Pi nur als Webserver im Heimnetz laufen lassen willst und parallel dazu z.B. NAS, FTP oder ähnliches (Normalnutzung), ist das bei weitem kein Problem für den Raspi mit dem Apache. Ich würde daher zunächst zum Apache 2 raten, bisher habe ich damit auch gute Erfahrungen gemacht.

      Desweiteren unterstützt Lighttpd WordPress, laut meiner Recherche. Wie du einen FTP Server auf deinem Pi Server installierst erfährst du hier: https://www.einplatinencomputer.com/raspberry-pi-ftp-server-installieren/

      Das Verzeichnis was in dem Tutorial angesprochen wird, muss /var/www sein (Apache).

      Ich hatte schon länger vor mich mit der Webserver geschichte etwas zu befassen. Deshalb werde ich mal eine kleine Artikelserie starten, wo ich in verschiedenen Beiträgen erkläre, wie die einzelnen Server Systeme installiert werden und welche Vor- und Nachteile Sie mitbringen. Bis hin zur Installation von WordPress. Der erste Artikel wird schon morgen erscheinen :)

      Gruß

      Tony