Raspberry Pi Vorgestellt

Raspberry Pi 2: Quad Core und Windows 10

Geschrieben von Tony

Der Raspberry Pi 2 ist da! Ganz ohne lange Vorrede und Ankündigungen hat die Raspberry Pi Foundation den Raspberry Pi 2 veröffentlicht. Die bisher so erfolgreiche Wunderplatine bringt mit einem Quad Core Prozessor wesentlich mehr Leistung mit als das Vorgängermodell und Windows 10 wird unterstützt. Trotz der Leistungssteigerung bewegt sich die zweite Generation des Raspberry Pi im gleichem Preisrahmen. Eben Upton, der Chef der Raspberry Pi Foundation, beschreibt den neuen Pi während eines Firmenbesuchs von „The Register“ wie folgt.

Ich glaube, jetzt ist das ein brauchbarer PC
Eben Upton

Raspberry Pi 2 Modell B

Der Raspberry Pi 2 im Modell B ist vollständig kompatibel zum letzten Modell B+. Der bisher im Vorgängermodell verbaute ARM11-Prozessor (ARMv6) mit lediglich einem Kern und einer Taktfrequenz von 700 MHz wurde durch einen ARM Cortex A7 Quad Core Prozessor mit 900 MHz pro Kern ersetzt. Der Arbeitsspeicher wurde ebenfalls auf 1 Gigabyte angehoben. Damit ist die Leistung eines Kerns schon höher als der Chip im Raspberry Pi Modell B Plus.

Mechanisch und elektrisch ist das neue Modell der Wunderplatine vollständig kompatibel zu den vorherigen Raspberry Pis, genauer gesagt zum Modell B Plus. Der Pi in der zweiten Generation verfügt weiterhin über vier USB 2.0 Ports, eine 100 MBit/s Ethernet-Schnittstelle, 40 GPIO-Pin Header, HDMI, 3.5 mm Audioklinke, sowie Anschlüsse für Dispaly und Kameramodul. Das Betriebssystem findet weiterhin Platz auf einer MircoSD-Karte im MircoSD-Slot. Die Platinengröße, als auch der Grafikchip sind gleich geblieben.

Die Stromaufnahme bei Belastung eines Kerns liegt etwa bei 1,75 Watt. Werden alle vier Kerne beansprucht steigt die Leistungsaufnahme auf etwa 2,45 Watt.

Raspberry Pi 2 Modell B (Foto raspberrypi.org)

Raspberry Pi 2 Modell B (Foto raspberrypi.org)

Windows 10 und andere Betriebssysteme

Durch den Wechsel zu einem ARMv7 Prozessor kann der Raspberry Pi 2 mit allen ARM GNU/Linux Distributionen, also auch Ubuntu und Windows 10, genutzt werden. Microsofts Windows 10 wird den Angaben nach eine spezielle Lizenz für Raspi-Bastler anbieten, welche kostenlos zur Verfügung steht. Um bisherige Linux-Distributionen zu verwenden, muss das jeweilige aktuelle Image verwendet werden mit den entsprechenden Treibern.

Preis und Verfügbarkeit

Trotz der Leistungssteigerung bleibt der Raspberry Pi 2 mit 35 US-Dollar im gleichen Preisrahmen. Damit man nicht lange auf einen Raspberry Pi 2 warten muss, hat der Hersteller bereits 100.000 Stück auf Lager. Bei bekannten deutschen Händlern ist der Pi daher schon zu erwerben. Wir empfehlen den Online Shop von Amazon oder Rasppishop. Das entsprechende Zubehör und andere kompatible Komponenten, sowie Kaufempfehlungen sind ebenfalls aufgelistet.

Amazonunter 45 EuroZum Angebot
Rasppishop37,99 Euro
Versandkostenfreie Lieferung
Zum Angebot

Quellen: Microsoft, Youtube, raspberrypi.org

Über den Autor

Tony

Ich bin Tony, begeistert von Einplatinencomputer und berichte über meine Erfahrungen und Projekte mit dem Raspberry Pi, Banana Pi und anderen Minicomputern.

Hinterlasse eine Antwort

Kommentar